PkD qualifiziert sich für die Mockit Championship Series

POSTED BY Jan Urselmann 08.04.2017 in News
Post thumbnail

Während viele Teams noch dem vorzeitigen ausscheiden aus den RLCS Season Qualifier hinterher trauern, hat Mockit eSports sich entschieden diesen Teams erneut eine Chance zu geben bei einem etwas größeren Turnier anzutreten. Wie auch bei den RLCS Qualifiern gab es mehrere Wellen & Qualifier Stages damit am Ende auch die Teams qualifiziert sind, die es verdient haben und nicht durch einen glücklichen Zufall eines einfachen Brackets in die finalen Runden kommen. Die acht besten Teams aus America & Europa die sich erfolgreich durch beide Qualifier Weeks geschlagen haben, treten danach in ihrer jeweiligen Regionalen also SA,NA und EU Gruppenphase gegeneinander an. Die Top vier platzierten der Gruppenphase kämpfen dann in den Playoffs um ein Preisgeld von insgesamt 5000 Dollar und Live Tickets für das RLCS Finale. Doch die zuständigen der MLCS belassen es hier nicht bei den 5000 Dollar, denn jedes Match soll gestreamt werden in Englisch, Spanisch,Niederländisch, Französisch und jeder gespendete Dollar fließt dabei in das Preisgeld. Es ist also abhängig von den Fans wie dick das Preisgeld am Ende ist.

Im ersten Qualifier musste unser hauseigener Rennstall, mittlerweile unterstützt durch einen Coach, den Weg in die Qualifier Week #2 ebnen und tat dies auch erfolgreich ohne ins Looser Bracket zu rutschen. Team Nerve konnte man erfolgreich mit guten Calls 2:0 aus dem Winnerbracket schießen und somit folgte in der WB Round #2 Team BAM. Etwas überrascht von der doch starken Leistung des europäischen Teams wurde es doch teilweise recht knapp in den Matches. Aber ein drop ins LB war für Marvin & Co keine Option. Nach drei anstrengenden Runden konnten sie dann mit 2:1 in die Qualifier Week #2 einziehen und die halbe Strecke konnte ohne Umweg gefahren werden.

Qualifier Week #1

Angekommen in Qualifier Week 2 wurde unser erster Kontrahent Team STRATUS, bevor das Match überhaupt starten konnte, disqualifiziert. Warum genau weiß keiner.  Doch neben Stratus wurde auch Team BAM disqualifiziert, die wir die Woche zuvor ins Looser Bracket schickten. Ob Team Stratus das durchstarten unserer Jungs verhindert hätte, lassen wir einfach mal im Raum stehen, denn egal wie die Antwort lauten würde, wir waren weiter. Das kleine Zeitfenster verschaffte uns etwas Luft und so konnte man sich zurücklehnen und das Match der anderen beiden Teams aus dem unteren Bracket folgen. Hier konnte sich das Team der spanischen Organisation eMonkeyz durchsetzten, womit man auch gerechnet hat. Ein Team welches wie auch wir mal gut, mal schlecht performed und uns auch schon einmal im ESL Go4 früher als gedacht ausschieden ließ. Diesmal ging es jedoch um wesentlich mehr und das merkten beide Seiten. Sowohl Mrvn & Co als auch die eMonkeyz kämpften verbissen um jedes Tor und nach drei schweißtreibenden Runden konnten wir aufatmen, denn mit 2:1 setzten wir den Weg übers Winnerbracket fort. WoW noch ein BO7 waren unsere drei Rocket League Spieler vom Einzug in die Mockit Championship Series entfernt, doch mit dem anstehenden Match machte sich eine große Unsicherheit breit. Das Team der französischen Organisation Red Eye gehört zu den Top 10 der Internationalen Rocket League Szene und spielte bereits in der vergangenen RLCS mit. Der klare Favorit in dieser Begegnung, aber weder unsterblich noch unschlagbar. Genau mit diesem Gedanken und den willen ohne Umweg einen der acht Slots der MCS erbeuten, brachte uns in den ersten zwei Runden ein Stück näher dran. Nach zwei Runden 2:0 für PkD. Das muss ein Traum sein! Anscheinend war es sowas in der Art, denn nach dem Vorsprung folgten die nächsten zwei Runden. Aber leider  nicht auf unser Konto. Ein Totalausfall in Runde drei brachte die Zuschauer aus dem staunen nicht mehr raus. Als hätte sich Red Eye gedopt, denn mit 9:0 am Ende konnte das nicht anders sein. Angeschlagen und selbst überrascht musste man nun endlich Gas geben, denn der Grundstein war ja bereits gelegt … Man musste den Weg nur noch zu Ende pflastern. Angetrieben durch Coach Ryuu packten die drei noch einmal alles auf den Tisch was sie zu bieten hatten und holten sowohl die fünfte wie auch die sechste Runde, wenn auch nur knapp. Wer nun in Mathematik keine 6 hat, sollte bereits jetzt das Ergebnis kennen. Mit 4:2 holt sich das Team den Slot und spielt in den kommenden Wochen in der ersten Mockit Championship Series mit. Gratulation!

Qualifier Week #2

 

Ebenso qualifiziert haben sich außerdem, One Trick Pony, Retry, Rex Gaming und über das Looser Bracket Red Eye, Team Infused, Sørby eSport und eff0rt.