Overwatch Wahnsinn – 60 Millionen US-Dollar pro Slot

POSTED BY Stefan Offermanns 11.05.2018 in News
Post thumbnail

Organisationen, die an der ersten Saison der internationalen Overwatch League mitspielen wollten, mussten tief in die Tasche greifen und 20 Millionen US-Dollar an Blizzard bezahlen. Jetzt kommt  die nächste harte Nachrichte, denn wer in der zweiten Season Teil der Liga sein möchte, muss stolze 60 Millionen US-Dollar blechen. Doch damit nicht genug: Sollten sich zwei Teams auf einen Slot bewerben, kann es zu einer Versteigerung des Patzes kommen, in der das Team gewinnt, welches zusätzliches zum horenden Grundpreis die höchste Summe bietet.

Doch warum zahlen Organisationen diesen extrem hohen Preis für eine Liga? Die Reichweite liegt zwischen cirka 80.000 und 180.000 Viewern und ist somit sogar etwas geringer als bei anderen Major-Events. Jedoch muss man beachten, dass es sich um eine Liga handelt, die wöchentliche Spieltage austrägt. CS:GO und LoL Events können, je nach Teilnehmern, kaum mithalten. Darüber hinaus wird das gesamte Event  auch von zahlreichen Sponsoren unterstützt. Hervorzuheben ist, dass Twitch die Übertragungsrecht für 90 Millionen US-Dollar gekauft hat.

Bild via Twitter @overwatchleague

Das Finale der ersten Overwatch League steigt am 27. und 28. Juli und wir sind gespannt, wie viel Aufmerksamkeit das Event im Bezug auf die Zuschauerzahlen erfährt. Der genaue Start der zweiten Saison ist bisher noch unklar.