Neuer Coach bei Rainbow Six Siege – Willkommen „morxzas“

POSTED BY Stefan Offermanns 29.09.2017 in News
Post thumbnail

Unser Rainbow Six Siege Team gehört derzeit mit zu den besten Line-Ups in Europa und ist das beste komplett deutsche Rainbow Six Siege Lineup. Leider scheiterte man in der letzten Spielzeit knapp in der Challenger League und konnte sich nicht für die ProLeague qualifizieren. In der Six Lounge Series #2 konnte man sich wieder gegen das internationale Lineup von PENTA den 2. Platz sichern. Am 29.09.2017 spielte das Team sich ins Viertelfinale der SixLoungeSeries #3!

 

 


Lucian "Ag0ny" Kohn bei den #SLS #2 Finals 

Diesmal ist die Ausgangssituation ähnlich. Kurz vor dem entscheidenden Decidermatch musste eine Änderung her, das Team entschied sich geschlossen unseren bisherigen Coach Lucian "Ag0ny" Kohn, gegen den bekannten CoCaster der ProLeague, ChallengerLeague und SLS Julian "morxzas" Miculcy auszutauschen.

Julian "morxzas" Miculcy besitzt ein hohes Spielverständnis und hat nicht nur selbst etliche tausend Games absolviert, sondern mindestens genau soviele gesehen. Sein Spielstil unterscheidet sich vom bisherig gespielten Stil vehement, vielleicht ist gerade diese Änderung die Initialzündung!

Wir bedanken uns recht herzlich für fast ein Jahr kollegiale Arbeit mit Lucian "Ag0ny" Kohn und wünschen ihm auf seinem Weg als Caster und Co-Caster viel Erfolg.  Da es laut Ubisoft nicht gestattet ist für ein Team aktiv zu sein und gleichzeitig als Caster zu fungieren, tritt morxzas alle Castingslots an Ag0ny ab, um sich voll und ganz auf das Team zu konzentrieren und die Mammutaufgabe ProLeague Qualifikation zu stämmen.

 

 

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Coach und hoffen, das er neue Impulse ins Spiel bringen kann und dem Team ein treuer Weggefährte sein wird. 


Julian "morxzas" Miculcy als CoCaster der SLS

Wir haben uns Julian "morxzas" Miculcy einmal geschnappt und er hat uns ein kleines Statement  dagelassen:

" Nach drei internationalen Stationen (Penta, Panthers, Invicta) war es ein Wunsch von mir endlich auch ein deutsches Team trainieren zu dürfen. Obwohl ich eigentlich bis Ende Oktober eine Auszeit nehmen wollte, konnte ich den Ruf der Spieler aus Planetkey Dynamics nicht unbeantwortet lassen. Mit eben diesen hatte ich bereits auf den SLS Finals eine persönliche Bindung aufgebaut, dementsprechend war die Möglichkeit umso verlockender sie coachen zu dürfen. 

Ich möchte mich vorab für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und werde ab sofort intensiv am Traum des Erreichens der Pro League und das Gewinnen der SixLoungeSeries arbeiten. #GoGoPkD"