ImBaFanTa qualifiziert sich für die ESLM – „ Das Interview“

POSTED BY Stefan Offermanns 17.05.2017 in News
Post thumbnail

Gestern konnten wir gespannt den Weg von ImBaFanTa verfolgen. Spannend war es! Bis ins Halbfinale kämpfte sich Mauric gegen eher unbekanntere Spieler, doch dann wartete ein dicker Klops mit AssiaKevin von Team Expert auf ihn. Gespannt verfolgten wir seinen Stream und bangten um jede Sekunde, jedoch konnte sich Maurice im Gegenteil zu seinem Teammate Mario „Mar1nh0x“ Pflum durchsetzen. Also ging es ab ins Finalspiel. Hier wurde es nicht weniger spannend gegen BLY nach einem Rückstand von 1:0 nach Spielen. Das Spiel hatte er weitesgehend unter Kontrolle, musste dann aber  unglücklicherweise späte Gegentreffer hinnehmen, die das Spiel drehten. Voll motiviert ging es in Partie 2, die er mit einem knappen 1-0 Sieg für sich entscheiden konnte. Es wurde geradezu ein Schlagabtausch, denn nach dem Ausgleich in Spielen folgte ein erneuter Rückschlag (0-1), so stand es 1:2. Mit seiner mentalen Stärke konnte Maurice sich im 4. Spiel erneut mit 1-0 durchsetzen und ging so hoch motiviert in das letzte Spiel, welches er mit 2-0 und somit auch die Serie gewann.

Wir haben uns Maurice sofort gepackt um ihm ein paar Fragen zu stellen!

Hallo Maurice! Wir hoffen, dass es dir gut geht nach deinem gestrigen Sieg. Freust dich auf die kommende Season?

Hallo,

na selbstverständlich freue ich mich auf die kommende Season. Ich zähle, Stand gestern, zu den Top 10 Deutschlands, das ist für mich bis jetzt noch unbegreiflich.  Niemals hätte ich das gedacht, aber ich habe meine Chance genutzt. Jetzt bin ich umso mehr darauf gespannt, wie ich mich in dem neuen Ligasystem etablieren kann.

Wer war im gesamten Cup der schwerste Gegner für dich?
 

Natürlich sagt man, dass der schwerste Gegner im Finale auf einen trifft, denn er hat vorher den gleichen Weg wie du durchgemacht, sich immer durchgesetzt und alles gewonnen. Es waren auch sehr intensive Spiele, die ich gegen BNY_58 im Bo5 bestreiten musste. Es war eine Frage der Konzentration. Wir spielten beide eher defensiv, denn keiner wollte einen Fehler machen. So sahen dementsprechend auch unsere Ergebnisse aus (1-2 n.V., 1-0, 0-1, 1-0, 2-0).

Ehrlich muss ich aber sagen, dass es mich bereits in der 3. Runde hart erwischt hat, als mein Gegner Denii_10 hieß, der für  „Team Leisure“ spielt. Sein Team war unglaublich, er hatte das mMn beste Team, was man auf der PS4 haben kann (5 Toty’s, 3 IF’s + Boateng und Alaba). Der erste Eindruck war also schon mal da. Im 1. Spiel geriet ich auch völlig unter die Räder, denn er spielte viel zu schnell für mich und so habe ich nach 50. min schon das Spiel bei einem Stand von 1-5 verlassen. Nun hinterfragte ich mich natürlich, wie ich mein Spiel besser gestalten konnte. Im 2. Spiel konnte ich mich im Elfmeterschiessen durchsetzen, im 3. Spiel dann über 90 Minuten und bin so in die nächste Runde eingezogen.

                                                                                        

Wie findest du die Umstellung auf das Ligasystem und was rechnest du dir in der neuen Season aus? Den Klassenerhalt oder doch vielleicht mehr?

Der Klassenerhalt ist das Ziel, welches ich anstrebe. Alles andere, was drüber ist, wäre ein Bonus für mich. Jeder Fifa-Spieler will gewinnen, das ist auch meine Herangehensweise.  Ich muss aber auch realistisch bleiben und mir zugestehen, dass das meine erste ESLM Season sein wird. Manche mögen mich unterschätzen, andere mögen mich gleichwertig behandeln. Da heißt es dann, dass ich die Fehler anderer ausnutzen muss. In Deutschland ist es schwer zu sagen, gegen wen man gewinnen kann und gegen wen nicht. Meiner Meinung nach ist die Leichtungsdichte im eSport in Fifa so hoch, dass jeder jeden schlagen kann. Jeder hat gute Tage, aber auch schlechte. Dementsprechend gehe ich an die Sache heran und werde definitiv Alles geben, um Siege einzufahren.


Wer sind deiner Meinung nach die größten Konkurrenten in der Liga?

Cihan vom Schalke04 wird eine große Rolle spielen. Er ist der Erste in diesem Jahr gewesen, der sich die doppelte deutsche Meisterschaft sichern konnte. Aber nicht nur er hat überragend aufgespielt, ein Tim Latka von Schalke04 war gleich zwei Mal bei den regional Finals, in Paris und Madrid. Mo_Aubameyang, Timox von VFL Wolfburg und auch alle anderen werden die Favoriten sein. Jeder ist der größte Konkurrent für mich, aber ich bin auch ein Konkurrent für alle Anderen!

Was sind deine Pläne für den Rest des Jahres im Bereich FIFA im Zusammenhang mit deiner Person?

Ein Satz der gezielt darauf antwortet: Ich will mich stetig verbessern, mein Gameplay variabler gestalten, Turniere gewinnen und auf mich aufmerksam machen. Als Fifa-Spieler musst du dich auch der Öffentlichkeit gegen seriös vermarkten, deine eigene Marke als Namen aufbauen.


Was erhoffst du dir von FIFA 18 und wirst du dort auch wieder am Start sein?

Ob ich wieder in Fifa18 am Start sein werde? – Die Frage verstehe ich nicht ;). Natürlich werde ich das sein, denn ich spiele Fifa nicht einfach nur aus Spaß, ich will was erreichen. Da ist jedes Fifa natürlich ein Muss für mich. Ich hoffe, dass, wie in Fifa17 schon, der competitive Bereich weiter ausgebaut wird. Mit FUT Champions war das ein großartiger Anfang, den EA weiter verfolgen muss. Ich würde es auch begrüßen, wenn es im nächsten Teil einen „Spectator-Modus“ gibt. So könnte Fifa noch um einiges größer werden, wenn es den Zuschauern ermöglicht wird, sich die Spiele bei den „Großen“ anschauen zu können.

                                                                                                           

Welche Offline-Events sind geplant?

Ein erstes Ziel, mich für die Top 10 in Deutschland zu qualifizieren, habe ich geschafft. Offline weiß ich, steht bald das Event auf den Soccerdays in Essen an. Dort spielen allerdings nur 16 Spieler mit, aber dafür versuche ich mich online, falls das nicht klappt auch noch offline, zu qualifizieren.

Magst du noch ein paar letzte Worte an die Leute da draußen richten?

Gerne. Jeder hat den Wunsch, der beste Fifa-Spieler zu werden. Auch ich hatte den. Der „beste“ ist aber kein guter Begriff, denn dieser ist zu ungenau für mich. Du musst dir ein Ziel setzen, welches du realistisch erreichen kannst, woraufhin zu trainieren kannst. Hätte vor dem 2. Qualifier jemand Wetten abgegeben, wer den Sieg holt, bin ich mir zu 100% sicher, dass NIEMAND auf mich gesetzt hätte. Warum? Weil ich bis dato noch zu unkonstant war. Spielen kann ich, klar. Spielen können aber alle anderen auch. Ich hab aber daran geglaubt, dass ich es schaffen kann. Ich habe es mir eingeredet, damit ich mental immer den Fokus hatte. Auch eine Niederlage hat mich nicht zurückgeworfen. In der 3. Runde gegen Denii_10 sah ich schon mein aus nach dem 1. Spiel, aber ich habe mich aufgerappelt, das Spiel kurz sacken lassen und das geändert an meinem Spielstil, was ich für richtig hielt. Auch das habe ich letztendlich gewonnen. Sogar im Finale, in einem Bo5 wo ich 2 mal in Spielen hinten lag, gab ich nicht auf. Ich habe immer daran geglaubt, diesen Sieg zu holen. Zwischen den Spielen gaben mir meine engsten Fifa-Freunde noch die passenden Worte via Whats-App, dass ich nicht aufgeben sollte. Das hat mich noch mehr gepusht. Ich habe nicht nur für mich gespielt, natürlich wollte ich das erreichen. Aber ich habe es nun auch anderen bewiesen und gezeigt, dass mit mir zu rechnen ist und ich alles geben werde, um genau da zu bleiben, wo ich jetzt bin.

 

Danke für deine offenen Worte und wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und alles gute 🙂 #GoGoImBaFanTa