Der eSport boomt kontinuierlich, Skillz wächst und Nielsen investiert

POSTED BY Stefan Offermanns 29.09.2017 in News
Post thumbnail

 

Der eSport als Industrie wird in vielen Teilen der Welt noch nicht als eigene Industrie angesehen. Während in Deutschland noch immer der Fußball als größte Geldmaschine im Sport angesehen gilt, gelten die eSportler hierzulande noch als Ausnahme, als Jugendliche, die sich nicht vom Computer trennen können. Das kann sich aber in nächster Zeit dramatisch ändern, wie die neuesten Nachrichten aus den USA andeuten.

 

Eine der führenden Wirtschaftszeitungen in den USA, das Inc. Magazine, ermittelt jedes Jahr die TOP 5000 Liste der Unternehmen, die am schnellsten wachsen. Dieses Jahr erreichte das Unternehmen Skillz den ersten Platz, aufgrund eines Wachstums von 50.000% in den letzten drei Jahren! Eine Wachstumsrate, die sogar den Erfolgsunternehmen in Silicon Valley den Atem raubt. Dieser gigantische Erfolg ist einem der größten Phänomene der Computergeschichte zuzuschreiben – dem eSport.

Wer Skillz nicht kennt, dies ist die führende Plattform für eSport-Veranstaltungen, die über 2 Milliarden Spieler verbindet. Mehr als 3000 Software-Hersteller benutzen die Plattform, um ihre Multiplayer-Spiele wettbewerbsfähig zu machen. Erst letztes Jahr verkündete das Unternehmen, dass sie über 100 Millionen eSport-Wettbewerbe ausgerichtet haben – mit mehr als 60 Millionen USD als Preisgelder. Skillz startete 2013 mit einer SDK, um Android Spielen die Möglichkeit zu geben, die Spieler gegeneinander in Wettbewerben antreten zu lassen und Gewinne ausbezahlen. Seit 2014 bieten sie die gleiche SDK für iOS Spiele an und seit 2016 auch für Marken-Wettbewerbe im eSport.

 

In Amerika wird der Erfolg des eSport mit dem Wachstum der mobilen Spiele und dem iGaming verglichen, den einzigen Branchen, die auch solche Wachstumsraten erzielen konnten. Genau wie im eSport wird für viele Casinospiele mittlerweile Live-Streaming angeboten, das zusätzlich mit interaktiven Elementen verbunden ist, um eine einzigartige Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen. In beiden Branchen ist die Verbindung von Streaming-Technik, der interaktiven Elemente und der 3D-Technik von vorrangiger Bedeutung, um neue Kunden zu finden und vorhandene zu binden. 

Dass der eSport auch in Deutschland bald eine große Rolle spielen wird, beweisen die jüngsten Investitionen des Informations- und Datenunternehmens Nielsen, eines der größten Consulting-Unternehmens der USA. Sie gründeten die Abteilung Nielsen eSport, die in Kürze Sponsorenbewertungen, Trends und Datenrecherche im eSport betreiben wird, und planen auf der Webseite Esport24, Nachrichten und Trends des eSport anzubieten, um der aufstrebenden Industrie aktuelle Informationen für eine neue Branche zu liefern, in die zu investieren sich mehr als lohnen könnte. Laut Schätzungen des Unternehmens könnten bei großen eSport-Veranstaltungen in Zukunft bis zu 17 Millionen USD an Preisgeldern pro Veranstaltung ausgeschüttet werden.

In der Vergangenheit hat Nielsen, im Auftrag des Counter Strike Teams Australis, bereits mit RFRSH Entertainment zusammengearbeitet. Auch für Audi haben die Experten von Nielsen gearbeitet und einen zehnmal besseren Imagegewinn durch die Unterstützung der eSport-Wettbewerbe ELEGUA Finals und Dream Hack Las Vegas verschafft. In Zukunft will Nielsen den Service in den USA, England, Deutschland, Frankreich, Japan, Süd-Korea und China anbieten. Mit Büros in über 100 Ländern und Daten, die 90% der Weltbevölkerung abdecken, ist Nielsen eines der größten Datenunternehmen der Welt und ein Garant für den weiteren Wachstum des eSports.

SONY DSC

 

Für den eSport in Deutschland sind der Erfolg von Skillz und die neuen Investitionen von Nielsen sehr wichtig. Beide zeigen, dass der eSport Zukunft hat und neue Investoren anlocken wird, und besonders in Deutschland werden die Wettbewerbe und die Teams in Zukunft größere Unterstützung bekommen.