CS:GO ESL Meisterschaft – Auf nach Krefeld

POSTED BY Hannes Beutel 19.11.2015 in News
Post thumbnail

Unser Team startete in Gruppe B gegen die Teams von UX Gaming, Eyes on U und Bluejays. Gruppe A bestand aus PENTA, Euronics, Killerfish und LeiSuRe. Dort konnten sich erwartungsgemäß die Teams von Penta und Killerfish am Abend zuvor durchsetzen und sind für die Finalspiele in Krefeld bereits qualifiziert gewesen.

Unser erstes Match erfolgte gegen das Team von UX Gaming. de_dust2 war zu spielen. Die Pistol ging an UX, bzw. an xenn der in der ersten Runde 4 Frags setzen konnte. Somit auch Runde 2+3 vergeben. Aber mit der ersten Waffenrunde konnte man auf 1:3 verkürzen. Mit einer flawless Round konnte man zum 3:3 ausgleichen. Dann gab es einen offenen Schlagabtausch. Die zwischenzeitliche von 5:7 Führung für UX konnte man dann noch zum 8:7 Halbzeitstand drehen.

Pistol auf T: J0hnny holte mit einer sehr starken Runde im 1 vs. 5 den ersten Punkt auf Terror. Mit disem Vorteil und einer guten Leistung des gesamten Teams konnte man die Führung auf 13:7 ausbauen. Ein kurzes aufbäumen von UX brachte unser Team ganz schön ins schwitzen und zwangen uns somit in die Overtime. Auch hier ging die erste Runde an UX. Im Anschluss konnte man jedoch 3 Runden am Stück einfahren und somit de_dust2 mit 19:16 für sich entscheiden und stand somit im Winner Bracket Finale gegen die Bluejays im ersten Spiel EOU mit 16:9 deutlich klarer abfertigen konnten.

WB Finale: de_mirage

In den Cups sah man 2 mal nicht gut aus gegen die Bluejays. 2 Matches im laufe der ESL Wintermeisterschaft konnten die Gegner für sich entscheiden. In der Tabelle belegten sie ebenfalls den besseren Platz 2. Aber heute wurden die Karten neu gemischt. Pistol für PkD. 3:0 Führung aber mit der ersten Waffenrunde gab man das Spiel ein wenig aus der Hand und die Bluejays entschieden die erste Halbzeit mit 10:5 für sich. Die Pistol ging zum Glück erneut an unser Team. Mit diesem Vorteil und dem nötigen Selbstbewusstsein sicherte sich unser Squad Runde für Runde. 15:13 stand es für uns. Mit den letzten Groschen kaufte man alles was ging. Risiko, denn in der nächsten Runde wäre dann nur noch eine Eco drin gewesen. Aber soweit sollte es nicht kommen. Mit einer Starken Runde von Syrson konnte man das Match retzeitig gewinnen. Endstand: 16:13 für Planetkey Dynamics.

Somit ist das Team rund um Niclas „enkay J“ Krumhorn für die Offline Finals in Krefeld am 05. + 06. Dezember qualifiziert und trifft dort um 16.00 Uhr auf Penta.